Fernbeziehung und erstes Date (sponsored)

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Es ist noch gar nicht lange her, da gab es einen zauberhaften Tag in meinem Leben. Das erste Date. Schon drei Wochen zuvor überlegte ich, was ich anziehen werde. Welche Ohrringe, welches Make-up, welche Schuhe. Ein Kribbeln, verursacht von Schmetterlingen, Aufregung und großen Gefühlen. Es würde am Anfang eine Fernbeziehung werden. Je nachdem, wo mein Liebster arbeiten muss, trennen uns viele hunderte von Kilometer. Sein übervoller Terminkalender würde es nicht besser machen. Es würde so sein, dass wir uns nicht oft sehen können. Eine Herausforderung, als Liebespaar zuzusammenzuwachsen, Vertrauen aufzubauen und die bevorstehenden Zeiten des Vermissens zu überbrücken.

Fernbeziehung und erstes Date
Fernbeziehung und erstes Date

Die Welt dreht sich nur noch um Dich

Den ganzen Tag dreht sich der Kopf nur noch um einen Menschen. Kopfkino. Nachts. Schlaflos er dort. Schlaflos ich hier. “Ich denke an dich!” – die Botschaften mitten in der Nacht. “Bist du noch am Arbeiten?” -frage ich ihn. “Nein, ich kann nicht schlafen. Muss immer an dich denken!“. So ging es wochenlang. Die Arbeit wurde uns beiden schwer. Für alles brauchten wir 3, 5 oder 100 mal so lang wie sonst. Wenn das Herz reagiert, ist der Verstand außer Kraft gesetzt. Keine Konzentration. Keine Disziplin. Stillstand, während sich gleichzeitig die Welt nur noch um einen Menschen dreht. Wie soll das weitergehen? Wie lange würden wir der Herausforderung Fernbeziehung gewachsen sein? Wie geht es weiter, wenn unser erstes Date unsere Gefühle des Verliebtseins in Liebe verwandelt? Könnten wir es lange in einer Fernbeziehung aushalten? Ich nicht! Er? Oder wäre Liebe auf Entfernung das Paral für die Schmetterlinge im Bauch? Einen Gedanken, der mich plagte und ihm keine Sorgen machte. Männer. Äußerst pragmatisch.

Liebe & Fernbeziehung
Liebe & Fernbeziehung

Liebe, Fernbeziehung, Komplikationen – damit stehen wir nicht alleine

Es ist leichter, sich zuerst physisch zu begegnen und sich dann zu verlieben. Im Zeitalter von Internet und Facebook passiert es immer öfter, dass sich Menschen über Grenzen hinweg kennenlernen und verlieben. Fernbeziehung vorprogrammiert. Man schreibt miteinander. Man telefoniert mit aneinander. Man stellt fest, dass man seelenverwandt ist. Da spielt räumliche Entfernung keine Rolle. Er und sie wollen es wissen. Ist er/sie auch im echten Leben so toll? Erstes Date. Prickelt es im Körper, wenn sie sich gegenüberstehen? Sich beide erstmals berühren?

Ariel präsentiert “Long Distance Love”

Beiden geht es gleich, wenn ihr erstes Date bevorsteht. Kleider machen Leute. Was zieht man an? Ariel ist fest davon überzeugt, dass Kleidung die Macht besitzt, das Beste aus sich herauszuholen. Deshalb hat das Brand ein Video herausgegeben, dass zwei Menschen in zwei verschiedenen Ländern in der Situation zeigt, in der auch ich mich befand.

Lida und Denis, weit voneinander entfernt und doch so nah. Armenien – USA. Erstes Date. Endlich. Beiden geht viel durch den Kopf. Was anziehen? Wie stylen? Was ist das perfekte Outfit für die erste Begegnung? Schnell noch 5 kg abnehmen? Ist er größer? Ist sie so, wie sie online wirkt?

Im Video ist es vor allem Lida, die sich Gedanken über ihr Outfit macht. Ein rotes Kleid. Sieht klasse aus und passt zu dieser hübschen Frau. Kleidung spielt eine große Rolle, um sich zu präsentieren. Sie steht für das, was unsere Identität ausmacht.

Lida hat mit ihrem roten Kleid die richtige Entscheidung getroffen. Denis sieht ebenfalls klasse aus. Doch mal ehrlich – so, wie zwischen denen beiden die Funken sprühen, hätten sie ihr erstes Date gewiss in Kartoffelsäcken erleben können. Denn aufrichtige Gefühle sind unzerrüttbar. DAS ist Liebe! Große Liebe.

Lida´s und Denis erstes Date veränderte ihrer beider Leben. Kurz nach dem ersten Treffen machte er ihr einen Heiratsantrag – Lida hat JA gesagt. Keine Fernbeziehung, sondern der Mut, sich zueinander zu bekennen. Gemeinsam in das Abenteuer zu gehen, miteinander das Leben zu meistern. Ohne Zweifel.

Studienergebnisse von Ariel

Saubere Kleidung ist 93 % der Menschen wichtig, die an einer Ariel Studie teilnahmen. Über die übrigen 7 % kann ich nur den Kopf schütteln, genauso wie über Menschen, denen Wasser und Seife Fremdworte sind.

Von 5 Europäern verhelfen 4 sich durch ihre Kleidung zu mehr Selbstvertrauen. Schade, denn der Blick in das Wesen eines Menschen wäre weitaus wertvoller.

Eine Fernbeziehung ist also gar nicht so schlecht, um sich näher kennenzulernen – ohne Äußerlichkeiten.

Welche Kleidung für erstes Date
Welche Kleidung für erstes Date?

Die Geschichte von Ariel

1966 – Ariel-Trommel mit Slogan “Ariel zum Reinweichen” erscheint erstmals auf dem deutschen Markt

1968 – Klementine wird zum Kultstar der Waschmittelwerbung. 18 Jahre huscht Klementine mit ihrer weißen Latzhose und dem Slogan “Nicht nur sauber, sondern porentief rein” durch die Medien und wird zur unvergesslichen Werbeikone.

1970er Jahre – Nachhaltigkeit, Innovation und ernergiebewusste Produkte und “Ariel für die Hauptwäche bis 60 Grad” prägen die Zeit

2007 – Ariel gehört zu den meistverkauften Waschmitteln in Europa und wird in Europas größter Verbraucherstudie “Europeans Most Trusted Brands 2007″ von Reader´s Digest gekürt.

Der Beitrag wurde von p & g gesponsert. Mehr zur Marke auf Google+

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment