Lipton heisst Willkommen (sponsored)

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Stellen Sie sich vor, die ganze Welt wohnte in einem Haus… wie würden sich dann die Bewohner zusammensetzen? Wie viele Männer? Wie viele Frauen? Wie viele “Normalos” und wie viele “andere Menschen” würde sich in diesem einen Haus einfinden? Wissen Sie nicht? Die Teemarke Lipton hat sich dieser Frage angenommen und daraus den Spot

Die ganze Welt in einem Haus

gemacht und erlaubt uns den Blick durch´s Schlüsselloch.

Lipton: Die ganze Welt in einem Haus

Seit dem 20. Januar läuft der neue Spot von Lipton in den sozialen Netzwerken und sorgt für Emotionen. Die Teemarke Lipton will mit der Kampagne “LIPTON HEISST WILLKOMMEN” für mehr Offenheit und Toleranz werben.

„Mit dem Spot wollen wir zeigen, wie viel Freude es macht, auf Fremde zuzugehen, Bekannte oder Nachbarn mit einer Tasse Tee zu begrüßen, sich gegenüber Neuem zu öffnen und das Leben gemeinsam mit anderen Menschen zu genießen. Deshalb steht unser Heißteesortiment auch unter dem Motto LIPTON HEISST WILLKOMMEN.“

(Angela Nelissen, Lipton Marketing Director DACH)

Teemarke Lipton für mehr Offenheit
Teemarke Lipton für mehr Offenheit

Bei einer guten Tasse aromatischem Tee könnten wir mit Neugier auf Menschen aller Coleur zugehen, ihnen offen, ohne Vorbehalte und Misstrauen begegnen, sie zu uns einladen, mit ihnen reden und sie einfach kennenlernen.

19 Menschen treffen in einem Mehrfamilienhaus zusammen. Davon sind 3 Amerikaner, 2 Europäer und 11 Asiaten. Von insgesamt 9 Männern und 10 Frauen sind 17 Personen heterosexuell und 2 homosexuell. Aber was spielt das schon für eine Rolle? Geht es um Religion? Alter? Herkunft? Beruf? Oder geht es um die freundliche Geste des Willkommens? Den gemeinsamen Austausch? Bei einem guten Lipton Eistee oder bei einer heißen Tasse einer der ausgezeichneten Schwarzteesorten? Zusammensitzen und ohne Unterschiede alle Menschen gleich behandeln? Eine heiße Tasse Tee wäre zumindest ein guter Anfang!

Todd Selby: Der Star hinter der Kamera

Todd Selby, New yorker Fotograf und Regisseur hat die emotionalen Bilder zum Spot “Die ganze Welt in einem Haus” einfangen und damit nicht zum ersten Mal mit dem Blick durch´s Schlüsselloch große Emotionen geweckt. “Der Selby schaut vorbei” ist das international erfolgreiche Buch des Regisseurs – auch hier geht es um Besuche in Lebensbereiche. Der Fotograf und Regisseur durfte bereits Prominente wie Tom Wolfe und Karl Lagerfeld in ihren privaten Lebensräumen besuchen und der Öffentlichkeit Bilder von diesem Blicken durch das Schlüsselloch mitbringen. Somit hat die Teemarke Lipton tatsächlich einen erfahrenen Künstler engagiert, um den Blick in das bunt bewohnte Mehrfamilienhaus zu werfen.

Unter den Hashtags #teatogether und #liptonheisstwillkommen können Sie sich in die gelungene Aktion LIPTON HEISST WILLKOMMEN einbringen und sich mit der Web-Community auf Facebook und bei Instagram austauschen.

Teemarke Lipton heisst Willkommen

Dieser Artikel wurde von Lipton gesponsert!

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment