Warum es bei uns kein Osterlamm gibt

Ostern – Tage wie alle anderen? Vielerorts kommt in der Osterzeit das Osterlamm auf den Tisch. Ein kleines Schäfchen wird geschlachtet und der Verzehr des gebratenen Lamms folgt einer religiösen Tradition. Aus meiner Kindheit kenne ich das Osterlamm als traditionelles Osteressen, auf das sich alle freuten. Ja, so ein zartes Lämmchen schmeckt lecker und ist wirklich ein besonderes Mahl.

Für mich war es nie eine Frage, ob ich meiner Familie Osterlämmer auftische. Niemals wollte ich ein kleines Lamm im Backofen zubereiten und mit Knödeln und Sauerbraten servieren. Ziemlich bigott, wenn man bedenkt, dass ich keine Vegetarierin bin und nicht einmal am Karfreitag zwingend auf Fleisch verzichte.

Hier schweigen die Lämmer nicht

Heute Morgen kam mein großer Sohn aus seinem Zimmer und sagte spaßhalber, der Osterhase müsse schon ziemlich fleißig sein. Als ich nachfragte, warum, erklärte er mir, dass er hinterm Haus schon den ganzen Morgen Glöckchen wie von der Lindt-Schokolade hören würde. Auf dem riesigen Nachbargrundstück hält man Tiere. Dieser Tage vermeldete mein Tochterkind, dass gerade Lämmer auf die Welt gekommen sind. Süße kleine Babyschafe.

Seitdem ging mir das Thema Osterlamm nicht mehr aus dem Kopf. Wir wohnen nun in einer Region, wo das Osteressen mit ziemlicher Sicherheit sehr traditionell und religiös geprägt ausfallen dürfte. Um uns herum wird es zu Ostern überall Lämmchen geben. Nicht die Menschen hier, sondern wir sind die Attraktion, weil wir nicht religiös und traditionell leben. Weder gehen wir in die Kirche zum Gebet, noch verspeisen wir das traditionelle Osterlamm. Dafür gibt es am Abend einen deftigen Schweinebraten.

Warum ich vor Lämmern Skrupel habe

Manchmal nervt mich das Thema Vegetarismus wirklich. Vegetarier sind häufig radikal und greifen Menschen an, die nicht vegetarisch oder gar vegan leben massiv an. Ich möchte mich nicht rechtfertigen müssen, warum wir Fleisch und tierische Produkte essen. Zumal seit tausenden von Jahren Menschen sich als Mischköstler ernähren und somit Vegetarismus ein brandneuer Trend ist.

Jeder Vegetarier wird nun aus der Haut fahren, wenn ich niederschreibe, dass ich innere Skrupel habe, ein Osterlamm zu kochen, wenngleich es bei uns klassische Osteressen wie Braten, Rouladen und Lende geben wird. Letztlich kostet jeder Fleischkonsum das Leben eines Tieres. Ja, das ist richtig. Ebenso richtig ist, dass Lämmer genauso wie Schweine und Kühe nur deshalb gezüchtet werden, um später als Fleischgericht auf den Tellern der Menschen zu landen. Born to die!

Dennoch ist es für mich ein Unterschied, ob ich einem Lamm, welches frisch auf die Welt gekommen ist, unmittelbar nach der Geburt das Leben nehme, um mir ein besonders gutes Stück Fleisch zu gönnen und meiner Familie ein vollständiges Tier für eine Mahlzeit auf den Tisch stelle. Oder ob ich ein Stück eines erwachsenen toten Tieres verwende, um uns satt zu machen.

Natürlich mache ich mich schuldig, wenn ich statt dem Osterlamm einen Rinderbraten zubereite. Ich mache mich auch schuldig, wenn ich einen Rotkohl vom Feld abschneide, um daraus leckeres Rotkraut zu kochen. Ich bin schuldig, Kartoffeln aus der Erde zu reißen, um meine Familie zu ernähren.

Wenn Vegetarier und Veganer es als scheinheilige Ausrede sehen, ist das so. Ebenso, dass es für mich einen gravierenden Unterschied darstellt, kein Osterlamm zu essen, sondern ich Fleisch von Tieren verwende, die zumindest ein etwas längeres Leben auf Wiesen und nicht in Zuchtanstalten haben konnten.

Volvic Juicy #gegengrau – Wetter, geht´s noch? (Sponsored)

Volvic Juicy macht Schluss mit dem Grau! Es ist April. Ja, wir haben April, den zweiten des Monats, um es genauer zu sagen. Und eigentlich sollten wir bereits die ersten Sonnenstrahlen genießen können, es uns bei einem Erfrischungsgetränk gut gehen lassen und das triste Grau des Winters anfangen zu vergessen. Doch was ist? Gestern schneite es. Weite Teile Deutschlands vermeldeten in den sozialen Netzwerken Schnee. Stellenweise 20 cm. Das lässt nur einen Gedanken zu:

“Hallo Wetter, geht´s noch?”

Na gut, vom Wetter brauchen wir uns kein Einlenken zu erhoffen. Das vom April ist ja für seine Allüren bekannt und so macht es, was es will. Nichtsdestotrotz reicht es langsam. Mit dem Anblick tausender Bommelmützen, Fellimmitatpüscheln und Einheitsparkern. Ehrlich, Frauen, wollen wir nicht alle endlich Sonne pur und wieder zeigen können, dass wir bereits den größten Teil unseres Winterspecks wieder abgelegt haben?

Wie cool wäre es, wenn wir doch einfach mal unsere kleine Lilalaunewelt so gestalten könnten, wie wir das wollen. Natürlich nicht, indem wir uns mit Alkohol Wetter und Mode schön trinken. Sondern zum Beispiel so, wie im brandneuen Spot von Volvic Juicy, der jetzt unter dem Hashtag #gegengrau auf den sozialen Netzwerken FacebookTwitter, Instagram und Pinterest genau das tut.

Dreh dir die Sonne auf

Auch genug vom Grau? Dann mach` es wie die Leute im Spot. Mach auch was #gegengrau. An einem kalten Wintertag in Berlin. Dreh die Sonne auf. Mucke geht los, die Leute fangen auf der Straße zu tanzen an. Alles grooved und schon lassen die groovy Beats die Hüllen Bommelmützen und Einheitsparkas fliegen.

Die Denk-Kappe aufziehen

Lasst uns alle die Denk-Kappe aufsetzen und uns merken: Volvic Juicy gibt´s ab sofort in zwei super leckeren Geschmacksvarianten

Volvic Juicy Ananas
Volvic Juicy Orange-Mango

Wollt ihr euch die volle Dröhnung geben? Dann krallt euch die brandneue 1-Liter Flasche in den Sorten

  • Sommerfrüchte
  • Zitrone
  • Orange-Mango
  • Sonnige Ananas

Hammergeil! Weitere Infos auf rund um Volvic auf YouTube oder der Volvier Webpage.

Dies ist ein Sponsored Post!

Hausgemachtes Essen ist Zuhause (Sponsored Video)

Das schmeckt wie bei Mutter! Ich bin wahrlich kein Mutterkind und habe meine Mutter schon seit vielen Jahren nicht mehr gesehen. In meiner Familie spielt sie keine Rolle. Wenn über sie geredet wird, dann meist in Verbindung mit Kochen. Ihr hausgemachtes Essen war einfach unglaublich lecker und heute kennen meine Kinder ihre Gerichte.

Hausgemachtes Essen – wie von der Mutter gekocht

Was das Kochen anbetrifft, habe ich viel von meiner Mutter abgeschaut und gelernt. Obwohl sie es mir nicht betrachte. Hausgemachtes Essen, wie ich es in meiner Kindheit genossen habe, gilt zwar in der modernen Küche nicht mehr als zeitgemäß. Aber mir ist das völlig egal, weil es meiner Familie und mir schmeckt.

Es gibt bei uns viele Situationen, in denen ich hausgemachtes Essen direkt mit dem Wort ‘Zuhause‘ verbinde. Sei es, dass wir von Freunden eingeladen werden, wir im Restaurant sind oder mal ein Essen bestellt wird. Das kann zwar alles lecker schmecken, aber insgeheim denken wir uns:

“Zuhause schmeckt´s doch am besten!”

Anderswo schmeckt´s nicht wie zuhause

Weitere gute Beispiele sind Umzüge oder wie bei uns die Auswanderung von Deutschland nach Frankreich. Wechselt man wegen einem Umzug die Region, verlässt man auch die typischen regionalen Gerichte. Wir sind vor vielen Jahren aus dem Rheinland in den Ruhrpott gezogen.

Im Rheinland (Nähe Mainz und Eltville) isst man Handkäs’ mit Musik, trinkt Äppelwoi und stopft heiße Fleischworscht mit Senf in sich rein und jede Hausfrau weiß, wie man Spundekäs’ macht oder zumindest, wo es den besten gibt. Nach dem Umzug gab es all diese Sachen nicht mehr, weil im Ruhrpott andere Sachen gegessen werden.

Nun in Frankreich vermissen wir viele deutsche Zutaten und Produkte. Obwohl es hier in Frankreich ganz tolle Sachen gibt und sogar Markenprodukte, die wir aus Deutschland kennen. Alles, wirklich alles schmeckt anders. Nudeln, Reis, Milch, Salz, Joghurts, Quark, Gewürze, Brühwürfel, Fixprodukte – all diese Lebensmittel haben hier einen anderen Geschmack und sogar Mehl hat eine andere Konsistenz. Uns fehlen die Gerichte, so, wie wir sie früher zubereiten konnten.

Bereitet man ein hausgemachtes Essen zu, verwendet man immer die gleichen Zutaten und Gewürze und so bekommen eigene Gerichte eine ganz individuelle und unverkennbare Note, die man nur zuhause oder im Elternhaus erlebt.

Fehlen die Zutaten und Würzmittel, mit denen man immer hausgemachtes Essen zubereitet, muss man sich wirklich komplett neu beim Kochen orientieren, Ersatzprodukte suchen und die eigenen Rezepte neu erfinden.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dies oftmals nicht gelingt. Wir vermissen viele leckere Gerichte. Ob es der köstliche Sauerbraten nach der Rezeptur meiner Mutter ist oder unser würziger Nudelsalat, der einfach nur mit den Zutaten und Lebensmitteln so großartig schmeckte, die wir  für ihn verwendet hatten.

Wir holen uns zuhause nach Hause

Ab und zu haben wir die Gelegenheit, in Deutschland einzukaufen. Das Schreiben des Einkaufszettels war bisher immer meine Angelegenheit. Doch seit der Auswanderung ist es die Angelegenheit der ganzen Familie geworden. Es wird genau geplant, in welche Geschäfte gegangen wird, welche Sachen auf die Einkaufsliste kommen, die später für endlos lange Kassenbons sorgt.

Diese Marmelade, der Quark, exakt DIE Mayonnaise, die wir für den Nudelsalat brauchen – und natürlich die würzigen Gürkchen dazu. Niemals fehlen darf Sauerbratengewürz und das ein oder andere Fixprodukt, wenn es mal flott gehen muss.

Nicht zu vergessen die guten Nudeln mit Ei, der geliebte Brotaufstrich zum Frühstück, der Kinder liebsten Süßigkeiten und noch vieles andere mehr. Das Einkaufen in einem deutschen Laden ist wie nach Hause in Mutters Vorratskammer kommenund ermöglicht es uns, unser gutes altes hausgemachte Essen kochen zu können, obwohl wir inzwischen super leckere französische Lebensmittel entdeckt haben, die wir nicht mehr missen wollen.

Ein Stück Heimat in der Ferne

Wir haben das Glück, im grenznahen Bereich zu wohnen und deshalb einkaufen zu können, was wir für unser hausgemachtes Essen brauchen. Wie wäre es aber, wenn man so weit weg wohnt, dass man nicht einfach mal ein paar Kilometer fährt und sich das, was man seit Kindheit kennt, einkaufen und mit nach hause nehmen kann? So ergeht es Carmen.

Carmen wohnt in der Arktis, tausende Kilometer von zuhause entfernt. Sie hat Sehnsucht. Sehnsucht nach Freunden, Verwandten und nach dem Essen ihrer Mutter. Für sie wäre es wohl das Größte, jetzt ein hausgemachtes Essen von ihrer Mama genießen zu können. Zubereitet so, wie die Mama es immer tut. Mit den gleichen Gewürzen, mit den gleichen Lebensmitteln. Was Carmen dann passiert, hat mir eine Gänsehaut bereitet.

Knorr Flavour of Home

Mit Flavour of Home feiert Knorr den Geschmack von zuhause. Carmen ist Husky Pflegerin in der Arktis und kommt ursprünglich aus Großbritannien. Sie lebt vollen Herzens in ihrer Wahlheimat, trotzdem geht es ihr, wie vielen Menschen, die ihre ursprüngliche Heimat verlassen haben. Menschen, die auswandern, verlassen nicht nur das Land, in dem sie leben, sondern vieles mehr. Auch die vertrauten Lebensmittel.

Essen ist wichtig. Es geht nicht nur um Sattwerden, sondern Essen ist ein Stück Heimat, ein Stück Zuhause. Genauso, wie man Freunde und Familie vermisst, fehlen auch die Lebensmittel, Gewürze und Zutaten, mit denen man aufgewachsen ist.

Der Spot zeigt eine absolute Gänsehaut-Situation. Denn Carmen wird ein angerichteter Teller serviert. Als sie probiert, ist sie völlig überwältig. Es schmeckt, wie zuhause. Das Essen ihrer Mama.

Der Artikel wurde von Knorr gesponsert!

Fairy Ultra: Das kleine Wunder gegen Fett (Sponsored Post)

Kleines schafft Großes: Fairy Ultra ist zurück. Sind Sie davon überzeugt, dass groß gleich besser ist? Dann wären Sie perfekt, um von TV-Koch Ralf Zacherl Besuch zu bekommen. Dieser besucht im Auftrag von Procter & Gamble Konsumenten und Konsumentinnen, um den Beweis anzutreten, dass die eine kleine Flasche mit dem Fairy Ultra Plus Konzentrat mehr fettige Teller zu spülen schafft, als herkömmliches Spülmittel, welches nicht konzentriert ist, dafür aber in einer großen Spülmittelflasche steckt. Beim Spülen geht es nämlich nicht um die Menge Spülmittel, die in einer Flasche steckt, sondern um die Fettlösekraft. Wie viele Teller fettigen Geschirrs wohl die verschiedenen Spülmittel schaffen?

Fairy Ultra: Neue Herausforderung in 2015

Ralf Zacherl will kritische Verbraucher davon überzeugen, dass ein Spülmittelkonzentrat wie Fairy Ultra Plus Konzentrat mehr Spülkraft aufweist, als ein herkömmliches unkonzentriertes Flüssigspülmittel. Schon ein kleiner Tropfen Fairy Ultra Plus Konzentrat soll genügen, um einen großen Berg schmutzigen Geschirrs fettfrei sauber zu spülen. Es kommt also bei der Suche nach einem wirksamen Geschirrspülmittel vielleicht gar nicht auf die Größe der Spülmittelflasche an, sondern um die Spülpower, die im Inneren der Flasche steckt.

Promikoch Ralf Zacherl schickt das Fairy Ultra Plus Konzentrat ins Spül-Battle mit einem herkömmlichen Geschirrspülmittel, von dem man 4 ml des Spülmittels auf 5 Liter Spülwasser dosieren soll. Auf das Ergebnis bin ich gespannt, schließlich begegnen uns Verbrauchern im Alltag häufiger konzentrierte Produkte wie etwa Tomatenmark oder Espresso.

Fairy Ultra für Rekorde bekannt

Als kleines Wunder gegen Fett wurde das Spülmittelkonzentrat bekannt. 1992 kam es zu dem großen Wettstreit zweier spanischer Dörfer:

Villarriba & Villabajo

In Villarriba und Villabajo feierten die Dorfbewohner ihre große Fiesta und gaben ein riesiges Fest. Die Menschen feierten, tanzten und es gab eine riesengroße Paella für alle. Fettige Teller, krustige Pfannen und massenhaft Spülberge, die nach der Fiesta von den Dorfbewohnern weggespült werden mussten. Die beiden Dörfer machten daraus den bekannten Wettbewerb. Villabajo spülte mit einem einfachen Spülmittel und schrubbte noch, während Villarriba auf Fairy Ultra setze und schon längt wieder am Feiern war, als in dem anderen Dorf die Bewohner immer noch mit dem Spülen beschäftigt waren.

Im Jahr 2012 kehrte das Fairy Ultra Spülmittel wieder mit vier neuen Sorten in die Regale der Geschäfte zurück. Mit den Duftrichtungen OriginalZitroneApfel und Granatapfel konnten Verbraucher wieder mit konzentrierter Kraft gegen fettige Teller und Angebranntes wie z. B. vom Grillen antreten.

In 2015 soll nun das ergiebige Kraftpaket gegen fettverschmierte Teller und krustige Pfannen für die nächsten Spülrekorde sorgen. Alle Infos zu tollen Aktionen gibt es auf Facebook, wo es Produkttests, Rezepte, Spül- und Haushaltstipps und v. a. m. gibt. Informieren können Sie sich auch auf YouTube, wo Sie sich die TV-Spots zu den aktuellen Fairy Ultra Plus Konzentrat Kampagnen ansehen können.

Holzkohlegrill kaufen – endlich!

Holzkohlengrill kaufen? Ohne Garten nicht sinnvoll. Viele Jahre war uns echtes Grillvergnügen mit dem typisch rauchigen Aroma vom Holzkohlegrill nur in Ausnahmefällen vergönnt gewesen.

Nämlich dann, wenn uns Freunde mit eigenem Garten und einem Grill für Kohle eingeladen haben. Grillen ist für uns das Größte, wenn es um kulinarische Genüsse geht. Dann aber bitte auf traditionelle Weise; Grillen auf einem Elektrogrill oder auf dem Gasgrill ist allenfalls als Notlösung akzeptabel.

Mit dieser Notlösung mussten wir uns Jahre lang zufrieden geben, weil die wohnlichen Verhältnisse es nicht zuließen, mit Kohle und offenem Feuer zu grillen. Nun ist dies anders und wie stehen in diesem Frühjahr erstmals vor dem Angrillen mit dem ersten eigenen Holzkohlegrill. Der Grillplatz im Garten ist zwar noch nicht richtig angelegt, doch draußen vorm Haus gibt es ohnehin noch viel zu tun. Kein Grund, dem köstlichen Grillgenuss länger zu entsagen!

Holzkohlengrill kaufen – unsere Suche nach einem tollen Grill

Eigentlich ist die Suche nach dem perfekten Grill Männersache. Doch mein Mann ist verstorben. Da ich mich nun darum kümmern muss, habe ich nicht schlecht gestaunt, was in 10 Jahren Grillabstinenz sich auf dem Markt getan hat.

Was früher noch der einfache Holzkohlegrill war, gibt es heute in allen möglichen Ausführungen und je nach Modell kann man für so ein cooles Teil Hunderte oder sogar Tausende von Euro hinblättern. Da bleiben keine Wünsche offen. Bis zu Hightech-Grillstationen mit integrierter Spüle, eingebautem Kühlschrank und mehreren Grillzonen und Rauchkammern ist alles denkbar. Wer einen Holzkohl kaufen will, muss allerdings auch das passende Budget für den Grill haben.

Was zunächst einfach schien (“Ich gucke mal eben im Internet nach einem Grill…”) wird zur Shopping-Herausforderung, wenn man nicht gerade ein Vermögen ausgeben will und den gigantischsten Holzkohlegrill für spektakuläre Grillevents braucht.

Ich bin Frau und brauche kein Potenz-Statussymbol. Ich schlage mich tapfer durch die unzähligen Shopseiten und bewundere einen Grill nach dem nächsten und komme dabei aus dem Staunen kaum raus, weil mir nicht in Erinnerung geblieben ist, dass man sich früher so viele Gedanken um Luftzufuhr, Grilltemperatur, Abstand vom Grillgut zur Kohle und ähnliches gemacht hatte.

Dabei beschäftigt mich eine elementare Frage: Wie hat man es eigentlich früher geschafft, einfach nur lecker eingelegtes Fleisch auf den Grillrost zu legen und unbeschwert im Kreise von Familie und Freunden zu grillen?

Was darf ein Grill kosten und was muss er haben?

Ich grille wirklich leidenschaftlich gerne und lege großen Wert auf ein gutes Ergebnis. Das Essen soll ja schließlich schmecken. Aber mal Hand auf´s Herz meine Damen, was erwarten WIR Frauen eigentlich von einem Holzkohlegrill? Ich glaube fast schon, dass ein Luxusgrill so ein echtes Männerding ist. Männer wollen einen geilen Grill. Einer, der die wohl geheimsten Träume der Männerwelt erfüllt.

Räuchern, Pulled Pork, XXL Grillrost für mindestens 30 kg saftigste Steaks, Bierflaschenhalter – natürlich nur, um ab und an den Braten am Spieß oder gleich das Spanferkel mit dem Hopfensaft zu aromatisieren.

Klar, für solch eine Traumerfüllung sind die Herren der Schöpfung wohl bereit, nahezu jede Summe hinzublättern. Man(n) gönnt sich ja sonst nichts. Und was halten wir davon? Wir Frauen?

Sind wir doch mal ehrlich: Gönnen wir der Männerwelt doch diesen Spaß – solange für uns ein kleines Tofuwürstchen, eine kalorienarme Folienkartoffel und ein Gemüsespießchen irgendwo dazwischen auch noch ein Plätzchen findet…. Und bei Ihnen so? Reicht Ihnen ein einfacher Holzkohlegrill oder soll es in Kürze eine Mega-XXL-Grillstation mit allen machbaren Extras sein?

Gewürze online: Viel besser wie im Geschäft

Wenn es um´s Kochen geht, sind meine Familie und ich verwöhnt. Zwar brauchen wir keine Delikatessen, um unser kulinarisches Glück zu erleben. Aber gerade was die Qualität der Zutaten angeht, achten wir darauf, was auf den Tisch kommt. Schon lange bestelle ich meine Gewürze online.

Bis vor einigen Jahren nahm ich zum Würzen ganz normale Würzmittel aus dem Supermarkt. Bis ich dann zum ersten Mal Gewürze online bestellte. Ich entdeckte seinerzeit getrocknete Chilifäden, die toll ausschauten und deren Beschreibung wirklich lecker klang. Die wollte ich einfach ausprobieren. Zum Glück hatte meine Neugier gesiegt, denn seither hat sich das Würzen beim Kochen in unserem Haushalt komplett gewandelt.

Leckere Gewürze online bestellen

Inzwischen verwende ich zum Kochen kaum noch herkömmliche Würzmittel. Nur noch, wenn wirklich mal ein Gewürz ausgehen sollte, kommt auch mal ein Salz oder etwas anderes aus dem Supermarkt auf den Tisch. Ansonsten vermeide ich Gewürze aus dem Lebensmittelladen – auch teure Markenwürze, die alles andere als in guter Qualität sind!

Angefangen hatte damals alles mit den Chilifäden, die viel aromatischer schmeckten, als ich es bisher von jedem Paprikapulver kannte. Noch dazu sind die roten Gewürzfäden optisch ein Highlight, mit dem sich viele Gerichte aufpeppen lassen.

Von Chilifäden zum Natursalz

Nachdem ich zum ersten mal Gewürze online bestellte, sollte es nicht lange beim getrockneten Chili bleiben. Ich befasste mich damit, warum Gewürze derart große Unterschiede in Geschmack, Aroma und Qualität aufweisen und probierte dann Natursalzflocken, die unglaublich lecker sind und mein Bewusstsein dafür öffneten, dass Salz überhaupt nicht schädlich sein muss, wie es uns so oft erzählt wird.

Erst durch die industrielle Aufbereitung wird Salz derart hoch konzentriert, dass es den Blutdruck in die Höhe treibt und schnell zu einem ungesunden Würzmittel werden kann. Natursalze enthalten dagegen viele natürliche Mineralien, die gut für die Gesundheit sein sollen.

Natursalz-Flocken mit Kräutern – ein unglaubliches Aroma

Beim ersten Probieren der Salzflocken war ich überrascht. Dieses Salz ist bei Weitem nicht so salzig, wie man es von herkömmlichem Salz aus dem Supermarkt kennt. Stattdessen konnte ich beim Kochen das Essen mild salzen und abschmecken.

Sogar, wenn fertig gekochte Speisen am Tisch gesalzen wurden, war das geschmacklich ein völlig anderes Erlebnis. Alles schmeckte viel besser. Schon bald shoppte ich verschiedene Natursalzflocken, die mit getrockneten Kräutern und Gewürzen angereichert, aber nicht um ihre natürlichen Mineralien beraubt wurden.

Gewürzmischungen selbst herstellen

Nach Chili und Salzflocken wollte ich mehr. Mehr dieser schmackhaften Gewürze online bestellen. Der nächste Versuch waren Currymischungen, die man in einem Gewürzshop einfach selbst mixen konnte. Es gibt verschiedene Curry- und Gewürzshops, von denen ich in den letzten Jahren mehrere ausprobierte.

Bei ihnen lassen sich diverse Gewürze im gewünschten Verhältnis zusammenstellen, so dass man die Gewürzmischung geliefert bekommt, die man sich wünscht. Zu meiner Standard-Gewürz-Ausstattung gehören seitdem süße Currymischungen, scharfe Currys und fruchtige Curry-Würzmischungen.

Zum Marinieren von Grillgut und Fleisch lasse ich mich längst tolle Gewürze online mixen und freue mich regelmäßig, wenn ich eins der aromatisch duftenden Gewürzpäckchen vom Paketmann in Empfang nehme. Heute ist es für mich nicht mehr vorstellbar, mit langweiligen und abgestandenen, fahl schmeckenden Gewürzen unser Essen abzuschmecken.

Das Geheimnis aromatischer Gewürze und der Gewürzqualität

Anders als in den Geschäften und Supermärkten haben Online Gewürzhändler kurze Lagerzeiten und bei Weitem kürzere Wege der Gewürze bis zum Endverbraucher. Denn dort dauert es Monate und sogar Jahre (!), vom Ernten der Gewürzzutaten bis in die Küche der Konsumenten.

Kleine Gewürzshops beziehen ihre Gewürze oft direkt aus den Ländern, wo sie angebaut bzw. erzeugt werden und von Gewürzbasaren, was letztlich dabei hilft, die Lieferketten extrem kurz zu halten. Außerdem werden die würzigen Zutaten wie beispielsweise für Currys frisch gemahlen – und zwar nach Eingang der Bestellung des Kunden. Somit werden die ätherischen Öle der Würzzutaten ganz frisch aktiviert.

Dies zeichnet sich durch eine deutlich höhere Qualität und dem wesentlich intensiveren Geschmack der Würzen aus. Lagern Gewürze erst lange Zeit in Plastikdosen in den Supermarktregalen, verlieren sie ihr Aroma. Noch dazu reichern Gewürzfabriken die Würzmittel oft mit Konservierungsstoffen, Farbstoffen und anderem Zeug an, dass die Qualität schmälert und nicht zu dem gehört, was ich meiner Familie und mir auftischen möchte.

Zugegeben, will man Gewürze online bestellen, kostet dies mehr, als abgepackte Gewürze, die es schon für wenige Cent im Supermarkt gibt. Allerdings gibt es diesen großartigen Unterschied bei Geschmack und Frische. Verwendet man zum Würzen aromatische Würzmittel, braucht man davon weniger und das Essen schmeckt noch dazu viel besser. Für mich lohnt es sich somit, etwas mehr auszugeben, aber mich schon jetzt auf den perfekten Genuss beim nächsten Essen freuen zu können.

EDEKA & HP Baxxter: Hyper günstig einkaufen (sponsored Post)

Würden Sie sich nicht auch freuen, gut & günstig Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Bedarfs einkaufen zu können, um am Ende des Monats mehr Geld übrig zu haben? Da kommt die aktuelle PR-Aktion des Lebensmittel Einzelhändlers EDEKA doch gerade gelegen. Unter dem Motto

Hyper günstig einkaufen

macht EDEKA derzeit gemeinsame Sache mit Scooter Sänger H.P. Baxxter, um die Eigenmarke GUT & GÜNSTIG unter den Verbrauchern bekannter zu machen.

How much is the fish?

Mit über 30 Millionen verkauften Tonträgern und Erfolgshits wie How much is the fish? zählt Sänger H.P. Baxxter wohl zu den bekanntesten Promis aus Deutschland. Eben jener Technosong ist Aufhänger des Werbespots Hyper günstig einkaufen.

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie was Sie tun würden, wenn Ihnen ein Promi wie Scooter Stimme H.P. Baxxter beim Einkaufen irgendwo zwischen Konservenregal und Frischtheke begegnen würde? Hocherfreut oder verlegen kichern? Ihn nach Stylingtipps für eine coole Frisur fragen? Ihn um eine Gesangseinlage bitten?

So ähnlich tun es im Werbespot drei EDEKA Kunden. Nicht ohne provozierenden Unterton wollen sie wissen, ob es beim Erfolgssänger stimmtechnisch noch rund läuft. Selbstverständlich lässt sich H.P. Baxxter die Gelegenheit nicht nehmen, eine musikalische Kostprobe abzuliefern. Was dann passiert? Der Verkaufsraum wird zur Showbühne.

Die rote Ecke mit den tollen Preisen

Hyper Hyper – so einfach ist es, gut und günstig einzukaufen. Alle GUT & GÜNSTIG Produkte des Einzelhändlers EDEKA sind an der roten Ecke mit weißer Schrift zu erkennen. Die smarte Eigenmarke deckt ein vollständiges Sortiment an Lebensmittel ab und hält auch im Non-Food Bereich nahezu alle Produkte des täglichen Gebrauchs für uns Verbraucher bereit. Die Produktpalette der GUT & GÜNSTIG Marke reicht von Konserven und Tiefkühlkost zu

  • Süßigkeiten
  • Gebäck
  • Molkereiprodukte
  • Hygieneartikel
  • Reinigungsmittel
  • Tiernahrung

und natürlich bis hin zu Grundnahrungsmitteln wie Mehl, Zucker, Salz. Da wir im Haushalt selbst zu GUT & GÜNSTIG Produkten greifen, können wir bestätigen, dass sich beim Einkaufen tatsächlich Geld sparen lässt und die Qualität in Ordnung ist. Viele GUT & GÜNSTIG Artikel können mit der Qualität von teuren Markenprodukten mithalten oder reichen zumindest an sie heran. Die Preisersparnis zahlt sich aus und deshalb sind wir gar nicht überrascht, dass man bei EDEKA hyper günstig einkaufen kann.

EDEKA Werbekampagnen

Nicht nur mit dem Slogan Hyper günstig einkaufen setzt das Einzelhandelsunternehmen EDEKA auf aufmerksamkeitsstarke und eingängige Werbung. Bereits mit den Kampagnen Kassensymphonie und Supergeil gelang es diesem Unternehmen, auf sympathische wie auch unterhaltsame Weise, Kunden über die neuen Medien sowie das klassische Medium Fernsehen zu erreichen. Mir ist diese Art Werbung zu machen, definitiv sympathisch.

Ihnen gefällt die lustige Werbung auch so gut? Dann können Sie die Kampagne direkt über Facebook sowie YouTube verfolgen und direkt über die EDEKA Internetseite coole E-Cards mit Hyper Grüßen von H.P. Baxxter an Ihre Freunde versenden.

Dieser Beitrag wurde gesponsert!

Coca-Cola Weihnachtstour mit Trucks

Coca-Cola Weihnachtstour (Sponsored Video)

Die Weihnachtstrucks rollen wieder! Wer kennt sie nicht, die sagenhaften Coca-Cola Weihnachtstrucks, die in diesem Jahr zum 17. Mal auf deutschlandweite Weihnachtstour gehen. Diesmal unter dem Motto Hilf Santa – mach anderen eine Freude, laden die Trucks des Getränkeherstellers dazu ein, Santa Claus dabei zu unterstützen, die gigantische Spendensumme von 250.000 Euro zusammenzutragen. Als Besucher der Weihnachtstrucktour kann man beispielsweise im Fotostudio ein Bild von sich aufnehmen lassen, schon spendet das Unternehmen Coca-Cola einen Euro zugunsten Ein Herz für Kinder, einer Aktion von Hilfsorganisation BILD hilft e.V. 

Weitere Aktionen der Weihnachtstour

Ich selbst war mit meinen Kindern schon mehrfach dabei, wenn die Coca-Cola Trucks in unserer Nähe Stopp gemacht haben. Es ist jedes Mal ein besonderes Highlight, die imposanten Weihnachtstrucks aus nächster Nähe zu erleben und sich an den Aktionen zu beteiligen. In diesem Jahr kann man in 56 deutschen Städten die roten Trucks auf der Hilf Santa Tour erleben und darin zum Beispiel in Santas Coke StationGetränkedosen mit Namen versehen lassen, Gutscheine erstellen lassen oder in Santas Guter Stube sogar Santa Claus begegnen.

Wünsche wahr werden lassen

Die Hilf Santa Weihnachtstour der Coca-Cola Trucks lässt auch Wünsche wahr werden. Nicht alle, aber einige. Besucher können für Freunde und Familienangehörige Wünsche hinterlassen, von denen Santa Claus einige der Herzenswünsche erfüllen wird. Für jeden Wunsch, der auf Santas Wunschliste aufgeführt wird, spendet der Getränkekonzern ebenfalls jeweils 1 Euro an die Aktion Ein Herz für Kinder. Es gibt auch eine Verlosung, bei der man mit etwas Glück eine Rundfahrt im Weihnachtstruck gewinnen kann. Falls man die Trucks auf der Tour verpasst hat oder sie nicht in der Nähe halten, kann man natürlich auch online mitmachen. Alle Infos und Termine rund um die Weihnachtstour gibt es bei Coca-Cola und auf Facebook.

Mit freundlicher Unterstützung von Coca-Cola

Rezeptbücher für eigene Rezepte

Wer gerne kocht, der entwickelt von Zeit zu Zeit seine eigenen Rezepte. Ob nun gewisse Abwandlungen bereits bestehender Kochrezepte oder vollkommene Eigenkreationen, das individuelle Kochen, Würzen und Verfeinern macht Spaß und fördert die eigene Kreativität. Wer mutig ist, der kreiert Gerichte, die bezaubern und mit ein wenig Geschick entstehen so Mahlzeiten, die einfach hervorragend schmecken. Damit genau diese kulinarischen Eigenkreationen auch bestehen bleiben, sollten sie festgehalten werden, allerdings sind handschriftliche Rezeptsammlungen auf lose herumfliegenden Zetteln nicht gerade schön. Viel angebrachter sind individuelle und ganz persönliche Rezeptbücher, die man so entwerfen kann, wie man es gerne möchte. So kann man nicht nur für die eigene Küche ein Rezeptbuch entwerfen, sondern auch als ganz einzigartige und ausgefallene Geschenkidee für liebe Freunde.

Rezeptbücher entwerfen

Wer schöne Rezeptbücher nutzen möchte, um die eigenen Rezepte zu verewigen, der kann auf unterschiedliche Anbieter zurückgreifen. Hier hat man meist die Möglichkeit das gesamte Buch vollständig selbst zu entwerfen. Vom Einband bis hin zu Text und Bildern kann man hier jedes Detail bestimmen.

Besonders ansprechend sind die unterschiedlichen Designmöglichkeiten. Selbst geschossene Bilder unterstreichen den individuellen Charme der selbst entwickelten Rezepte und Mahlzeiten. Auch der Text kann in unterschiedlichen Schreibstilen gedruckt werden.

Mit nur wenigen Klicks kann man so ein ganz persönliches Rezeptbuch entwickeln, das einen ganz eigenen Charakter besitzt und garantiert ein wertvolles Unikat ist. Es ist eine wunderbare Möglichkeit Rezepte von Generation zu Generation zu vererben, dem Kind beim Auszug aus dem Elternhaus ein wertvolles Geschenk für die Zukunft zu überreichen oder um den besten Freunden die geheimsten Koch-Geheimnisse zu verschenken.

Rezeptbücher verschenken

Solche Rezeptbücher sind nicht nur ideal um die eigenen Rezepte aufzubewahren und bei Bedarf darauf zurückgreifen zu können. Bei Bedarf können die Rezeptbücher direkt in mehrfacher Auflage gedruckt werden. So kann man das Buch dann auch verschenken.

Als „Herausgeber“ des Buchs entscheiden Sie, wie oft das Kochbuch gedruckt wird und auch, wer in seinen Besitz kommen darf. Ob nun den Kindern beim Auszug, oder lieben Freunden oder für die Kollegen auf der Arbeit.

Auf diese Weise können die besten Rezepte und Bilder der Mahlzeiten nicht nur für die eigenen Zwecke genutzt werden. So ein Buch ist eine wunderbare Möglichkeit, liebe Menschen an den leckeren Gerichten teilhaben lassen zu können. Ganz egal, wem man so ein persönliches Rezeptbuch schenkt, darüber freut sich sicherlich jeder.