Selbstbewusste Frau: Ich pfeif drauf!

Sind Sie eine selbstbewusste Frau? Oder hängen Sie noch in alten Klischees fest? Das frühere Rollenbild einer Frau hat sich zwischenzeitlich sehr stark verändert. Natürlich hat die Frau schon immer eine wertvolle Rolle innerhalb der Familie eingenommen. Doch oftmals hat sich diese auf den Haushalt und die Kindererziehung beschränkt. Frauen hatten damals schon Selbstbewusstsein, standen jedoch eher unter dem Mann. Ein eigenständiges Leben war so nur zu einigen Teilen möglich.

Doch im Laufe der Jahre haben sich Frauen die Selbstständigkeit erkämpft und das Rollenbild insofern verändert, dass sie ebenso wertvoll wahrgenommen werden, wie die Männer. Das ist nicht nur richtig, sondern auch wichtig für die eigene Entfaltung – denn jene würde sonst auf der Strecke bleiben. Starke Frauen erobern die Welt und schaffen Dinge, die ihnen so mancher Mann nicht zugetraut hätte. Doch Frauen können im Grunde alles, was die männlichen Gegenstücke auch können. Warum auch nicht?

Selbstbewusstsein kann erlernt werden

Leider gibt es auch in der heutigen Zeit noch Frauen, die unter einem relativ kleinen Selbstbewusstsein leiden. Starke Frauen sind jedoch rundherum glücklicher und führen ein eigenständiges Leben. Wer kein ausreichendes Selbstbewusstsein hat, der kann dies dank vieler Schulungen und Coachings erlernen. Denn am Ende ist es eine innere Einstellung, welche die Selbstständigkeit nach außen projiziert.

Es ist wichtig, dass die eigenen Empfindungen, Gefühle und Wünsche nicht nach hinten gestellt werden. Frauen sollten sich selbst als wichtig und wertvoll wahrnehmen. Dies ist auch für das Familienleben unwahrscheinlich wichtig. Denn wenn die Mutter mit der eigenen Rolle und dem Gefühlsleben zufrieden ist, dann profitieren alle Familienmitglieder davon.

Die selbstbewusste Frau beeindruckt die Männerwelt

Starke Frauen genießen jedoch nicht nur ein eigenständiges Leben, sondern auch hohe Beliebtheit bei der Männerwelt. Wirkte Selbstbewusstsein vor einigen Jahren noch sehr abschreckend, wollen Männer heutzutage eine Frau, die Selbstständigkeit ausstrahlt und nicht nach einem Mann sucht, der sich um sie kümmert.

Die Versorgungsehe hat ausgedient und wird fast nur noch von den älteren Generationen gelebt, die von der neuen Emanzipation der Frau noch nicht geprägt sind. Trotz der Emanzipation: Frauen sind nach wie vor keine Konkurrentinnen der Männer und wollen in der Masse sicher nicht Männern ihren nicht weniger bedeutsamen Rang ablaufen.

Vielmehr geht es um das neue Selbstbewusstsein, zu wissen, dass man auch offiziell Anerkennung für die eigenen Leistungen findet und auch um die Selbstverständlichkeit, in der Partnerschaft auf gleicher Ebene zu stehen. Immerhin ist es schon lange überholt, dass der Mann die Frau ernähren muss und sie sich ausschließlich um den Haushalt kümmert.

Frauen pfeifen auf dieses Bild und zeigen, dass sie sich schon lange um sich selbst kümmern können. Männer müssen die neue Frau von heute nicht fürchten, denn gerade, weil starke Frauen rundum mit beiden Beinen im Leben stehen, haben sie viel zu geben. Partnerschaft und Liebe sind schließlich kein Konkurrenzgerangel, sondern machen Mann und Frau zum starken Doppel.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.