Was mich ausmacht – ich sage UND dazu

“Was mich ausmacht – ich sage UND dazu”

Damit DU verstehst.

Männer und Frauen sortieren andere Menschen dem Prinzip Schubladendenken folgend ein. Unterbewusst und automatisch. Weil wir Bewertung brauchen, um uns zu orientieren. Schubladendenken ist einfach und oftmals dem Schutz geschuldet, nicht verletzt zu werden oder auf die Nase zu fallen. Wir folgen einem schützenden Urinstinkt, der uns aber häufig dazu verleitet, Menschen in die falsche Schublade zu stecken.

EINE Handlung, EINE Eigenschaft, EIN Wort, EIN Satz oder EIN was auch immer genügt, um die Schublade aufzumachen, den Menschen einzusortieren und zu verurteilen. Das ist nicht fair und das verrät UNSERE Ideale.

Was mich ausmacht – ich sage UND dazu – damit du es verstehst

  • Ich bin Kämpferin UND Mensch mit Gefühlen.
  • Ich bin die Taffe UND ich bin verletzbar.
  • Ich bin bewundernswert UND ich bin deiner Liebe würdig.
  • Ich habe eine große Klappe UND war am Sonntag verunsichert.
  • Ich habe gesagt, es wird nicht leicht UND habe mich verliebt ohne es zu wollen.
  • Ich habe deinen Worten vertraut UND fühle mich jetzt durch sie verletzt.
  • Ich habe Gefühle zugelassen UND fühle mich jetzt damit alleine.
  • Ich habe dir geholfen UND dich dadurch verloren.
  • Ich kenne die Verräter UND gehöre nicht zu denen.
  • Ich stehe kompromisslos auf deiner Seite UND weiß nicht, warum du das nicht merkst.
  • Ich schreib für dich UND nicht über dich.
  • Ich schreib schönes Zeug UND werde dir nicht schaden.
  • Ich beanspruche Zeit UND will mehr Nähe zu dir.
  • Ich schreibe dir über mich UND will zeigen, wie wichtig du mir bist.
  • Ich sage es in Worten UND meine Worte lügen nicht.
  • Ich habe bei dir geweint UND habe mich dir anvertraut.
  • Ich erzählte dir diese Dinge UND hoffte, dass du sie verstehst.
  • Ich kämpfe um dich UND mir geht die Kraft aus.
  • Ich will, dass du mich kennenlernst UND ich will, dass du dir dafür Zeit nimmst.
  • Ich liebe dich UND will nicht verletzen.
  • Ich will Klarheit UND brauche Klarheit.
  • Ich habe meinen Mann verloren UND ich liebe DICH mit vollem Herzen.

Was mich ausmacht und warum ich UND dazu sage

Eine mich sehr bewegende Werbekampagne über die ich gerade schreibe ruft dazu auf, Menschen nicht nur anhand EINER Eigenschaft zu bewerten. Die Kampagne zielt darauf ab, immer mit einem UND um eine weitere Eigenschaft zu ergänzen, wenn man NUR wegen einer Eigenschaft bewertet wird.

Diese Idee finde ich klasse und ich finde sie sehr passend, um DICH anzusprechen. Du hast dich in mich verliebt, weil wir auf der gleichen Seite stehen. Weil ich eine der wenigen bin, die deine Ideale aus Überzeugung teilt und seit vielen Jahren dafür einsteht – ohne Wenn und Aber.

Du hast dich in mich verliebt – so wie ich bin. Mit all diesen Dingen, die mich ausmachen. All die Dinge, die dafür verantwortlich sind, dass ich mich aus Überzeugung für UNSERE Ideale einsetze. Genauso wie du.

Dazu gehören

  • meine Gefühle
  • meine Schwächen
  • meine Geduld
  • mein Durchhaltevermögen
  • meine Liebe
  • meine Stärke
  • meine Überzeugung
  • meine Verwundbarkeit
  • meine Tränen
  • mein Lachen
  • meine Worte
  • meine Ideale
  • mein Wissen
  • meine Intuition
  • meine Loyalität
  • mein Fachwissen
  • meine Ehrlichkeit

Herzensmann, du hast dich in ALL das verliebt, was mich ausmacht – das UND gehört dazu. Jedes UND ist ein Teil von mir. Die Grabenkämpfe der anderen haben in Vergessenheit geraten lassen, dass all diese UND´s Teile von mir sind, ohne die ich nicht das sein könnte, was du an mir liebst. Du hast dich in mich verliebt mit allen Eigenschaften, die zusammen mein ICH prägen – sie sind das, was mich ausmacht!

Deine UND´s – ich liebe sie alle!

Die Kampagne #sagUNDdazu richtet sich an Frauen – Werbung eben. Aber: Sie gilt auch für Männer! Ein paar DEINER UND´s kenne ich schon. Sie machen dich “komplüziert” – egal. Ich bin das auch. Einfach wäre langweilig. Mir ist es egal, was dich kompliziert macht.

Ich nehme dich so an, wie du bist. Mit allem, was DICH ausmacht:

  • Dein Job
  • Deine Zeit
  • Dein Chaos
  • Deine Kinder
  • Deine Feinde
  • Deine Schwächen
  • Deine … was auch immer´s

DAS ist es, was große LIEBE von Verliebtheiten und unsubstanziellen Beziehungen unterscheidet.

Wir können das, was passiert ist, nicht ändern. Aber wir können etwas anders tun!

Lass uns einander die Hände reichen und wieder zusammen an den Punkt vor den Grabenkämpfen gehen – DAS war echt und DORT sollten wir weitermachen.

Hast Du gewusst, dass besonders die, die taff wirken, die Sensibelsten sind? Dass die, die die meiste Güte aufweisen/geben die sind, die als erstes schlecht behandelt werden? Hast Du gewusst, dass die, die sich am meisten um andere kümmern, die sind, auf die Acht gegeben werden sollte? Hast Du gewusst, dass die 3 schwierigsten Dinge auszusprechen “Ich liebe dich”, “Es tut mir leid” und “Bitte hilf mir” sind? Selbst wenn eine Person lächelt, heißt es nicht, dass es ihr gut geht, schau hinter das Lächeln, um zu sehen, wie groß die Not ist, in der sich die Person befindet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.